Unsere Schule erhielt ihren Namen durch eine Patenschaft über die afrikanische Elefantenkuh Matibi, welche am 15.01.1999 im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde geboren wurde.

Matibi war der erste lebend geborene Elefant in Berlin seit über 60 Jahren.

Bei ihrer Geburt wog sie 90 kg und war 88 cm groß.

Mit sieben Jahren wurde Matibi an den Zoo in Osnabrück abgegeben, weil die Gruppe in Berlin zu groß wurde.

Die Elefantenkuh lebt seit 2013 in Plaisance-du-Touch bei Toulouse/Frankreich und fühlt sich dort mit ihren Artgenossen sehr wohl.

 

 

Geschichtliche Entwicklung unserer Schule 

1987 / 1988

Gründung der 5. Polytechnischen Oberschule Berlin-Hohenschönhausen

1990 / 1991

Umwandlung in 27. Grundschule Berlin - Hohenschönhausen

03.02.1998

Besichtigung des neuen Schulgebäudes durch die Kollegen

14.02.1998

Tag der offenen Tür in dem neuen Gebäude

17.02.1998

Gesamtkonferenz, Wahl des neuen Schulleiters Herr Willöper

02/03 1998

Umzug in ein neues Schulgebäude

03.04.1998

offizielle Eröffnung der neuen 27. Grundschule

15.07.2001

Namensgebung Matibi-Grundschule

01.08.2000

Übernahme der 25. Grundschule

01.08.2002

Eingliederung der Filiale ins Hauptgebäude und Übernahme der 26. Grundschule

01.08.2003

Eingliederung der Filiale ins Hauptgebäude als Dauerfiliale

2005/2006

Stiftung „Brandenburger Tor“- Schulverbund Nord-Ost Hochbegabtenförderung

2006/2007

Verband Berliner Kaufleute und Industrieller –Lesepatenförderung

2012/2013

Matibi-Schule wird 1. kreidefreie Grundschule in Berlin-Lichtenberg

Mai 2013

Einweihung des Spielplatzes (Nestschaukel und Kletterspinne)

01.06.2014

Eröffnung und Inbetriebnahme des Wassergartens

Mai 2015

Spielplatzneugestaltung in der Filiale

Juni 2016

Baumpflanzaktion von 20 Ulmen mit Übernahme von Baumpatenschaften